Speicher

NLP-10 Techniken

1 Statemanagement: Erschaffe dir deinen eigenen Zustand

Im NLP geht man davon aus, dass Menschen ihre Gefühle und Emotionen selber wählen können und sollten. Ein Satz den ich immer wieder gerne verwende und der dieses Prinzip des Statemanagements untermauert ist folgender:

Lasse dich von deinen Emotionen kontrollieren oder kontrolliere deine Emotionen. Du entscheidest.

Ein anderer Satz aus unbekannter Quelle besagt sogar:

Wer sich selbst beherrscht, beherrscht auch die anderen.

Zu jedem Zustand (State) gehört im NLP eine bestimmte Physiologie:

Mach einmal folgendes:

  • Stelle dich hin und Strecke die Arme über den Kopf nach oben. Nun hebe die Mundwinkel und die Augenbrauen … und nun sei depressiv, so richtig depressiv!

Hat es funktioniert? Nein?

Dann probiere mal diese Übung:

Setze dich zusammengesunken auf dein Sofa, mache dabei einen krummen Rücken und lass die Schultern nach vorn hängen. Sieh apathisch auf den Boden, runzle die Stirn und halte dir zur Krönung noch die Hand an die Stirn. Ok, fertig? Nun gerate in Euphorie. Werde so richtig euphorisch und gerate in Ekstase!

Hat das funktioniert? Nein?

Es kann nicht funktionieren. Wenn du die Übungen jedoch im umgekehrten Sinn durchführst, wirst du bei der ersten Übung richtig gute Laune bekommen, auch wenn du vorher niedergedrückt warst und bei der zweiten Übung wirst du depressiv werden, auch wenn du kurz zuvor noch gute Laune hattest.

Unsere äusserliche Körperhaltung spiegelt sich nach innen. Umgekehrt gilt das gleiche. Sind wir innerlich betrübt, kann sich das auch in unserer gedrückten Haltung widerspiegeln. In beiden Fällen können wir selbst entscheiden.

  • Wenn wir innerlich niedergeschlagen sind, können wir unsere äussere Haltung straffen (sogenannte Körperanker schaffen) und somit positiv nach innen wirken.
  • Um innerer Niedergeschlagenheit von vornherein entgegenzuwirken, sollten wir bereits im Alltag auf unsere Haltung achten.

2 Der Müdigkeit entgegenwirken

Ähnlich wie in Punkt 1 erschaffen wir uns auch bei dieser NLP Technik unseren eigenen Zustand. Wenn du z.B. in einer Veranstaltung bist und müde wirst, dann beginne einfach, der schleichenden Müdigkeit entgegenzuwirken und lauter zu reden. Straffe deinen Körper, atme bewusster und tiefer (Durch die straffere Körperhaltung und das bewusste Atmen gelangt mehr Sauerstoff in deine Lungen, was ebenfalls zur Erfrischung beiträgt) und beginne ein erfrischendes Gespräch mit deinem Tischnachbarn und rede energisch. Diese äussere Handlung wird sich automatisch nach innen übertragen und bereits nach wenigen Minuten ist deine Müdigkeit wie weggeblasen.


3 Pacing oder Spiegeln

Der Begriff des Pacing wurde im Blog bereits mehrmals aufgegriffen und umschrieben. Das Pacing ist eine der bekanntesten NLP Techniken und beschreibt das Spiegeln unseres Gegenübers, während wir mit ihm kommunizieren.

Spiegeln kann unter anderem Folgendes beinhalten:

  • Anpassung unserer Bewegungen und Gesten an die Bewegungen und Gesten unseres Gegenübers.
  • Augenzwinkern im gleichen Moment wie unser Gesprächspartner.
  • Die Beine gleichzeitig mit unserem Gesprächspartner übereinanderschlagen.
  • Anpassung der Stimmhöhe.
  • Die gleiche Sitzhaltung einnehmen, etc.
  • Die Atmung anpassen.

Wenn wir es nicht übertreiben und unseren Gesprächspartner mit übertriebenem Pacing vergraulen, können wir durch diese Technik ein vertrauensvolles Verhältnis (Rapport) zur anderen Person herstellen.


4 Power Moves

Power Moves sind Bewegungen, die uns von einen Moment auf den anderen eine Ladung Energie und Power bringen. Anthony Robbins ist bekannt für seine Power Moves, die er bei seinen Seminaren gemeinsam mit zehntausenden Teilnehmern durchführt und so die Halle voller Energie lädt.

Power Moves können z.B. Folgendes sein:

  • Die Arme nach oben reissen.
  • Mit dem rechten oder linken Arm entlang der Seite von hinten nach vorn einen Haken schlagen und dabei am besten gleichzeitig aus der Hocke nach oben gehen.
  • Die Arme seitlich nach oben reissen.

5 Entspannung durch Bauchatmung

Beim Pacing passen wir uns kontrolliert den Gesten und Bewegungen und sogar der langsameren Atmung unseres Gegenübers an, um so ein vertrauensvolles Verhältnis zur anderen Person herzustellen. Was in Bezug auf die Kommunikation mit anderen Personen gilt, gilt natürlich auch im Umgang mit uns selbst. Bist du sehr aufgeregt, kannst du dich mithilfe der Bauchatmung kontrolliert selbst herunterfahren und auch in einer stressigen Situation wie auf Knopfdruck ruhiger werden.


6 Visualisieren von Zielen

Das Visualisieren von Zielen ist eine effektive NLP Technik, um unserer Motivation einen Extra Energieschub zu verpassen. Es ist mittlerweile neurowissenschaftlich belegt, dass wir, wenn wir ein Ziel verbildlichen, viel schneller ins tatsächliche Handeln kommen, um dieses Ziel auch zu erreichen.

  • Stelle dir mit offenen oder geschlossenen Augen vor, wie du unmittelbar davor stehst, ein Ziel zu erreichen.
  • Erstelle dir einen inneren Film davon.
  • Stelle dir das Bild deines inneren Films auf einer riesigen Leinwand vor. Mache es nicht zu klein, sondern richtig gross. Im NLP wird sogar von einem riesigen Mischpult gesprochen, an dem der Visualisierer (Du) selbst den Film gestaltet, die Musik laut dreht und den Zoom heranfährt. Dabei kannst du störende Bilder (wie negative Menschen in deinem Film) klein zoomen oder komplett entfernen, den Film schneller oder langsamer ablaufen lassen, etc.

7 Innere Blockaden überwinden

Mach deine innere Hater Stimme lächerlich

Oft sind es bei unseren Bestrebungen nicht die eigentlichen Herausforderungen die uns aufhalten, sondern die Barrieren, die wir uns selbst in den Weg stellen. Wir reden uns ein, dass wir dies oder jenes nicht können, dass es das sowieso schon gibt und wir viel zu klein dafür wären, dass wir uns lächerlich machen, wenn wir es überhaupt probieren…

Wenn dich deine innere Hater Stimme mal wieder ausbremsen will, dann mach diese Hater Stimme lächerlich, indem du ihr einen Micky Maus Filter überstülpst.

Das funktioniert folgendermassen:

  • Stelle dir eine Micky Maus Stimme aus einem dieser alten Micky Maus Cartoons vor.
  • Nun spule diese Stimme etwas schneller ab als im Film (Sicher hast du irgendwann schon einmal beim Vorspulen eines Videos oder Musikstücks so eine verzerrte Micky Maus Stimme gehört).
  • Verpasse deiner inneren Hater Stimme diese Micky Maus Stimme und mache sie dadurch lächerlich.
  • Nun widme dich wieder deinen Aufgaben und lass die Micky Maus Stimme erzählen was sie will. Du hast besseres zu tun, als dir dieses Geschnatter anzuhören.

8 Verwandle deine innere Stimme in eine Power Stimme

Nun da du die Hater Stimme mundtot gemacht hast, lass dir von einer Power Stimme erzählen, was du wirklich hören willst. Wähle eine starke Stimme deiner Wahl, die dir nun erzählt, dass du alles packst, was du dir vornimmst und dass du alle Hürden nehmen und nicht früher aufgeben wirst, bis du dein Ziel erreicht hast!

Der Grund warum viele ihre Ziele nicht erreichen ist, weil sie vorzeitig aufgeben. Die meisten Menschen scheitern, weil sie aufhören, wenn es schwierig wird oder sie meinen, dass es nicht weiter geht. Dort wo andere aufhören, sollte man aber gerade noch einmal Gas geben. Denn das ist das, was die Erfolgreichen von den weniger Erfolgreichen unterscheidet. Es ist wichtig dranzubleiben und immer weiterzumachen. Jeden Tag und über Jahre immer weiter machen. Dann wird jeder das erreichen, auf was er hinarbeitet. Dranbleiben!

Micky Maus Stimme aus- und Power Stimme einschalten!


9 Re-Framing

Re-Framing bedeutet, etwas in einen anderen Rahmen zu setzen. Diese NLP Technik erfordert unser kreatives Denken und fordert uns auf, Dinge und Umstände konstruktiv anzupacken, um sie nach unserem Belieben selbst umzugestalten. Es kommt immer auf die Art der Betrachtung an. Nichts im Leben ist prinzipiell gut oder schlecht. Es ist immer nur das, was wir daraus machen. Man kann z.B. das Glas als halb leer oder als halb voll betrachten. Wenn du an einer bestimmten Situation leidest, dann versuche sie einfach in einen anderen Rahmen zu setzen.

Voraussetzung um Re-Framing anwenden zu können, ist dein innerster Wille, die Dinge selbst in die Hand nehmen und nach deinen Gesetzen biegen zu wollen. Wenn es mal wieder nicht so klappt, wie du es dir vorstellst oder du in eine Situation gerätst, die dir unangenehm erscheint, dann frage dich: Wofür kann ich das benutzen? Wie kann ich diese miese Situation zu meinem Vorteil umgestalten?

Einige Beispiele:

  • Wenn es regnet, dann ärgere dich nicht darüber, sondern lerne, im Regen zu laufen.
  • Wenn du deinen Job verlierst, dann sehe das nicht als Verlust, sondern als Chance etwas Neues zu starten.
  • Wenn du eine saure Zitrone hast, dann mach Zitronenlimonade daraus.
  • Wenn dein Projekt gegen die Wand fährt, dann ärgere dich nicht darüber (nur ein bisschen). Nimm das Erlernte aus diesem Prozess mit in ein neues Projekt, dass du nun aufgrund deines Wissens in der Hälfte der Zeit und auch viel effektiver umsetzen wirst.

Re-Framing vs. Pre-Framing

Im Gegensatz zum Re-Framing wird beim Pre-Framing der Rahmen bereits vor einer Situation gesetzt. Pre-Framing wird daher von manchen als noch effektiver angesehen. Vor allem im Business gilt die Technik des Pre-Framing als bewährte Technik, um die Arbeitsweise effizienter zu gestalten und das Ergebnis bereits im Vorfeld klar zu definieren.

Hier ein Beispiel des Pre-Framing aus der Praxis anhand eines Meeting:

Beim Pre-Framing wird von Anfang an der mentale Rahmen und das Rollen-Verständnis der Teilnehmer bewusst definiert. So weiss jeder woran er ist und es entsteht eine Arbeits-Atmosphäre, in der die Teilnehmer ihre Rolle erkennen. Dieses Festlegen der klaren Richtlinien im Vorfeld wird in den meisten Fällen das Endergebnis positiv beeinflussen.


10 Werde Träumer, Planer und kritischer Betrachter

Werde kreativer Visionär!

Dieser NLP Trick wird auch die Walt Disney Technik genannt. Hierbei bist du Träumer, Planer und kritischer Betrachter deiner eigenen Handlungen in einer Person.

Warum so viele Menschen auf dem Weg zu ihren Zielen auf der Strecke bleiben, liegt daran, dass sie entweder Träumer oder Planer oder kritischer Betrachter sind. Nie aber können sie alle drei Komponenten miteinander verbinden, um so die gebündelte Energie zu entfalten.

Nehmen wir an, du möchtest ein eigenes Buch verfassen, dass am Ende auch noch erfolgreich werden soll.

Dann durchlaufe folgende Phasen:

1. Sei ein Träumer

Träume und stelle dir vor, wie dein Buch am Ende aussehen wird. Um was wird es im Buch gehen? Wieviele Seiten wird es haben? Wie wird das Cover aussehen?

Träume ausserdem davon, dass du nicht irgendein Buch schreibst, sondern eins, dass ab geht wie eine Rakete. Es wird ein Bestseller!

2. Sei ein Planer

Nun geht es ans Planen. Erstelle ein Inhaltsverzeichnis und überlege dir genau, wie dein Buch aufgebaut sein soll. Beginne mit dem Schreiben. Gestalte ein Cover und plane ein Veröffentlichungsdatum. Plane und gestalte jeden Tag an deinem Buch.

3. Sei ein kritischer Betrachter

Im NLP heisst es, dass man am besten bei jedem der drei Phasen den Ort wechseln sollte, um so einen neuen Rahmen für den jeweiligen Zustand zu erschaffen. Bei Punkt 3 bin ich aufgrund eigener Erfahrung aber der Ansicht, dass nicht nur du der kritische Betrachter sein solltest, sondern dass du dein Projekt auch dritten unvoreingenommenen Personen zeigen solltest, um eine wirklich kritische Betrachtung zu bekommen.